Christian Rachowicz geht mit Puppentheater in den USA auf Erfolgskurs

Name: Christian Rachowicz (Raber)

Kommt aus: Pregarten

Lebt in: Oakland/Kalifornien/USA

Der gebürtige Pregartner Christian Rachowicz hatte in seinen Leben schon viele Jobs: Keiner bereitete ihm aber so viel Freude wie das Puppentheater. Bis zu vier Mal pro Woche wird der in Kalifornien lebende Mühlviertler mit seiner Firma „Ricky Roo & Friends Puppet Shows“ für Kindergeburtstage gebucht. Und das ermöglicht ihm auch, viel Zeit für seine beiden Kinder zu haben.

Irgendwann hat der gelernte Bankkaufmann, der unter anderem auch als Verkäufer für Drucksysteme, als Tauchführer in Thailand und in der Freiwilligenhilfe in Bolivien tätig war, realisiert, dass Geld nicht das Wichtigste im Leben ist. Das war er Anlass für den Beginn, sich für soziale Gerechtigkeit einzusetzen. Zuerst hat sich für die Studienberechtigungsprüfung angemeldet und in Wien Sozialarbeit studiert. Schon damals führten Christian Rachowicz, der zu dieser Zeit noch Raber hieß, lange Reisen immer wieder nach Asien. Auf der Urlaubsinsel Bali lernte der heute 41-Jährige auch seine Frau kennen, eine US-amerikanische Sozialarbeiterin, mit der er fünf Jahre in Wien lebte.

(c) privat

Nach der Geburt der ersten Tochter Mira im Jahr 2012 entschloss sich das Paar, nach Kalifornien auszuwandern, konkret nach Oakland in der Nähe von San Francisco, der Heimatstadt seiner Frau. „Die erste Zeit war schwierig für mich, denn hier ist alles anders als in Österreich. Auch die Menschen sind nicht so direkt wie in Österreich, da kann man sich schnell die Finger verbrennen“, erzählt Rachowicz. Also blieb der Mühlviertler zunächst zu Hause und wurde dann Kindergärtner in einer deutschsprachigen Einrichtung, die auch seine Tochter besuchte. Dort fand er eines Tages ein Puppentheater, mit dem er wenig später begann, die ersten Kinder zu unterhalten. Weil die Anfragen, ob er nicht bei Kinder-Geburtstagen auftreten könnte, immer mehr wurden, gründete der Mühlviertler 2017 die Firma „Ricky Roo & Friends Puppet Shows“.

Seither floriert das Geschäft, auch die Corona-Pandemie konnte den Erfolg des Puppentheaters nicht stoppen. Allerdings tritt Christian Rachowicz seither der Beginn der Covid-Krise nicht live auf, sondern erfreut die kleinen Zuschauer an ihren Geburtstagen via Internet.

Zu seinen Kunden zählen Privatpersonen, Bildungseinrichtungen und auch Firmen in den USA und in anderen Ländern. „Ich habe einen guten Draht zu den Kindern, gehe in der Show, die gut 40 Minuten dauert, auf sie individuell ein und improvisiere“, erzählt der gebürtige Pregartner, der mittlerweile mindestens vier Auftritte pro Woche hat.

In Oakland, das in der so genannten Bay Area liegt, fühlt sich der Mühlviertler, der schon immer das warme Klima bevorzugt hat, sehr wohl. Auch die große Vielfalt an Kulturen, sowie die Freundlichkeit der Menschen weiß er zu schätzen. Das bedeutet aber nicht, dass ihm die Seen, Berge und sogar der Regen in Oberösterreich, sowie kulinarische Spezialitäten wie ein Kornspitz nicht abgehen. Deshalb verbringt Christian Rachowicz auch einmal im Jahr einen drei- bis vierwöchigen Urlaub in seiner alten Heimat. Auch wenn ihm das Wegziehen im Nachhinein gesehen schwer gefallen ist, empfiehlt der 41-Jährige allen, die es in die Welt zieht, in Kalifornien ihr Glück zu versuchen. „Vor allem Au-Pairs sind sehr gefragt“, schmunzelt er.

 

Wer mehr über „Ricky Roo & Friends Puppet Shows“ erfahren möchte geht einfach auf www.rickyrooandfriends.com.

Hier gibt es Informationen zu den Artists, Videos und vieles mehr…

 

Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.