Paella

Zutaten:
  • 3 Strauchtomate (groß)
  • ¼g Safranfäden (2 Briefchen)
  • 150g Chorizo (würzige Wurst)
  • 1 Zwiebel (gepellt)
  • 2 Knoblauchzehen (gepellt)
  • 1 Paprika (rot)
  • 100g grüne Bohnen (geputzt)
  • 3 El Olivenöl
  • 700ml Fisch- oder Gemüsefond
  • 16 Riesengarnelen (roh, ungeschält, ohne Kopf)
  • 200g Paella-Reis
  • Meersalz
  • 100g TK-Erbsen (aufgetaut)
  • 250g Hähnchenbrustfilet (küchenfertig, in mundgerechte Stücke geschnitten)
  • 300g Kabeljaufilets (in mundgerechte Stücke geschnitten)
  • 1 Biozitrone (in Spalten geschnitten)

Zubereitung:

  1.  Die Tomaten einritzen, mit kochendem Wasser übergießen und kurz warten. Kalt abschrecken, häuten, entstrunken und klein würfeln. Safran mit 2 El kochendem Wasser übergießen. Die Chorizo pellen, längs halbieren und quer in Scheiben schneiden. Zwiebel und Knoblauch fein würfeln. Paprika putzen und 1 cm groß würfeln. Bohnen halbieren. Eine Pfanne erhitzen und die Chorizo darin 2 Minuten anbraten, dann herausnehmen und beiseitestellen. Das Öl zum Bratfett geben. Zwiebel und Paprika darin 5 Minuten dünsten. Knoblauch, Tomaten, Fond und Safran mit Einweichwasser zugeben. Alles verrühren.
  2. Den Rückenpanzer der Garnelen längs mittig aufschneiden, Garnelenfleisch einritzen und den schwarzen Darm entfernen. Reis in die Pfanne geben, salzen und unter Rühren 5 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Garnelen 3 Minuten bei kleiner Hitze darin garen, danach wenden. Inzwischen die Bohnen in kochendem Salzwasser 2 Minuten garen. Die Erbsen dazugeben und 1 Minute mitkochen. Dann durch ein Sieb abgießen und gut abtropfen lassen.
  3.  Hähnchenbrust- und Kabeljaustücke salzen. Zur Paella geben und 5 Minuten mitköcheln lassen – die Paella jetzt nicht mehr rühren. Bohnen, Erbsen und Chorizo zugeben, nochmal durcherhitzen, vom Herd nehmen und 5 Minuten ziehen lassen. Paella mit Zitronenspalten garniert servieren.

Mahlzeit!

(c) Stefan Eder

Paella

Rezept-Tipp von Stefan Eder